© Rob Daly

NATALIE ALISON

BIOGRAFIE

Die Wienerin Natalie Alison ging nach ihrem Abitur (Matura) mit einem Stipendium der Projuvis Stiftung nach Los Angeles. Dort studierte sie am Lee Strasberg Theatre Institute Schauspiel. Zu Ihren Hauptlehrern gehörten Marc Marno, Hedy Sontag und Susan Anspach.

 

Ihre Tanzausbildung setzte Natalie in Los Angeles am EDGE Performing Arts Center und in der Madonna Grimes Fitness Theatre Company fort. Maßgebend waren in Ihrem Training David Norwood, Charles Anderson und Malaya.

 

Nach ihrer dreijährigen Ausbildung in Los Angeles kehrte Natalie Alison zurück nach Wien und wirkte unter anderem in folgenden Bühnenproduktionen mit: „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ (Raimund Theater), „Fame“ (Sommer-festspiele Amstetten) und „Moon over Buffalo“  (International Theatre).

 

Episodenhauptrollen spielte Natalie unter anderem in den TV-Serien „Schlosshotel Orth“ und „Una Donna per Amico 3“ in Italien.

 

Neben Ihrer Arbeit im Theater und im Fernsehen studierte Natalie Alison an der Universität Wien. Sie besitzt einen Bakkalauv-vreatsabschluss in Publizistik und Kommunikationswissenschaft.

Ein Jahr lang schrieb sie als Journalistin für die Kulturseite der Wiener Tageszeitung „U-Express“. Außerdem erwarb sie ein Diplom bei ihrer Ausbildung zur Make-up-Artistin.

 

2003 ging Natalie Alison nach Berlin für die RTL-Serie „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“, in der sie als Isabel Eggert von November 2003 bis Juni 2006 zu sehen war.

 

2004 wurde sie für diese Rolle sogar als „Shooting Star“ für den österreichischen Fernsehpreis „Romy“ nominiert.

 

2007 moderierte Natalie auf Sat1-Österreich alle zwei Wochen die Sendung „Avida- das Wohlfühl- und Thermenmagazin“.

 

Im Frühling 2008 brachte Natalie ihr erstes Buch: „Einmal Hollywood und zurück“ im Verlagshaus Schlosser heraus. Es beschreibt ihre Erfahrungen in der Filmfabrik und ist auch gleichzeitig ein Casting-Ratgeber für angehende Schauspieler.

 

Weitere Gastrollen in „Soko Donau“, „Zwei Weihnachts-männer“ und „Soko 5113“ folgten.

 

Von 2008 bis 2012 drehte Natalie Alison in München in den Bavaria Filmstudios für die ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. Als Rosalie Engel erregte sie die Ge-

müter nicht nur in Deutschland und Österreich sondern in insgesamt 20 Ländern.

 

Seit Oktober 2012 ist Natalie stolze Hunde-"Mama" von Toy-Pudel Elvis.

 

2012 absolvierte sie ihre 200-Stunden-Yogalehrer-Ausbildung in Florenz und 2013 weitere 300 Stunden bei Yogaworks in Los Angeles. Ausserdem schloss sie 2014 ihr Kulturmanagement-Studium an der Deutschen Akademie für Management ab.

 

Im Sommer 2014 kehrt Natalie als Rosalie Engel von "Sturm der Liebe" auf den Bildschirm zurück.

 

Natalie Alison war das Gesicht von über 20 Titelseiten von Magazinen und Fernsehprogrammen.


Sie modelt, macht Live-Moderationen sowie Print- und TV-Werbungen und arbeitet als Synchronsprecherin.

Neuigkeiten findet Ihr auf meiner offiziellen Facebook-Fanseite

© Natalie Alison 2014